Unsere Schule

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit an der Astrid-Lindgren-Schule wird mit einer Diplom-Sozialpädagogin der Sophienpflege besetzt. Die „Sophienpflege – Evangelische Einrichtungen für Jugendhilfe Tübingen e.V.“ ist ein eingetragener Verein und Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg.

Kontakt:
Iris Rothbauer (Dipl. Sozialpädagogin)
Tel.: 0 70 71/ 365 93 81
Mobil: 0151- 742 44 741


Schulsozialarbeit ist ein spezifischer Zugang der Jugendhilfe zur eigenständigen Lebenswelt Schule. Sie hat das Ziel, auf der Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe zu schaffen.
Die Schulsozialarbeiterin arbeitet in Abstimmung und Kooperation mit den Lehrer*innen. Sie stellt eine selbstständige pädagogische Arbeit in der Institution Schule und ihrem direkten Umfeld dar.

Das Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich an die Schüler*innen und deren Familien, außerdem an alle, die direkt oder indirekt in das System Schule eingebunden sind.

Die Schulsozialarbeit hat die Aufgabe, Schüler*innen und/oder deren Eltern bei Schulschwierigkeiten und anderen Lebensfragen zu beraten. Auch bei Konflikten zwischen Lehrkräften, Eltern und Schüler*innen ist die Schulsozialarbeit als beratende Schnittstelle zu verstehen. Die Schulsozialarbeit kann Eltern-Lehrer-Gespräche initiieren, bzw. auch auf Wunsch von Lehrkraft und/oder Eltern daran teilnehmen.
Gegebenenfalls hat die Schulsozialarbeit die Aufgabe, Schüler*innen, Eltern und Lehrerkräfte an unterschiedliche Fachdienste zu vermitteln.

Die Schulsozialpädagogin der Astrid-Lindgren-Schule besucht regelmäßig alle Klassen und führt in jeder Klasse pro Schuljahr ein altersgerechtes Projekt durch. Außerdem gibt es feste Termine für eine Kindersprechstunde.

 

image-1.png

Moodle-Lernplattform

Nächste Termine

  • {{ event.date }}
Zur Zeit sind keine Termine geplant!
Zur Zeit sind keine Termine geplant!